Site Loader

[heading type=”h1″ underlined=”true” no_top_padding=”false” no_bottom_padding=”false”]Schritt 2: Scribbles und Layout[/heading] Nachdem das Konzept besprochen wurde und alle Fragen geklärt sind, ist das kreative Auge gefragt. Unter Beachtung des Corporate Designs des Unternehmens werden erste Skizzen erstellt. Die einen machen es noch traditionell mit Papier und Stift, andere benutzen lieber ein Grafiktablet. Die Skizzen dienen dazu, das Grundgerüst aufzubauen und eine klare Linie in das Design zu bringen. Zusätzlich hat der Kunde schon mal einen ersten Eindruck wie das nackte Grundgerüst seiner zukünftigen Webseite ausschaut.

Nach Besprechung wird das grobe Layout der Handskizze als erste feinere Entwürfe digital umgesetzt. Mit Grafikprogrammen wie Adobe Photoshop wird das Grundgerüst in das jeweilige Programm übertragen. Minimalitisches Webdesign oder hochwertige Effekte, mit oder ohne Features –  in der Entwurfsphase stehen alle Türen offen sich kreativ auszuleben.

Sind die Entwürfe erstellt, kann man diese einfach ausdrucken und bei der folgenden Besprechung präsentieren. Bei der Layoutbesprechung können gewünschte Korrekturen und Änderungen oder Kombinationen der Layouts bis ins kleinste Detail besprochen werden. Je mehr Informationen der Designer bekommt, umso weniger Korrekturen sind notwendig. Erst nachdem ein Layout vom Kunden abgenommen wurde, wird man sich an die Programmierung des Grundgerüstes setzen.

[hr size=’big’]

[box centered_title=”false” with_bg=”true”]

[/box]

 

Post Author: luxmedia