Site Loader

Jedes Projekt beginnt mit dem Briefing, einer Lagebesprechung. Das Briefing legt das Fundament für Ihre Konzepte fest. Es beinhaltet die Klärung von Informationen über Ziele und Zielgruppen, sowie dem Corporate Design und das Werbeetat.

Je genauer die wichtigsten Eckdaten Ihres Unternehmens, Ihre Anforderungen und Ihre Visionen formuliert werden, desto besser können Ihre Wünsche und Vorstellungen umgesetzt werden.
Es ist wie beim Autokauf. Wenn Sie zu einem Autohaus gehen und ein Auto verlangen, kann es im Glücksfall passieren, dass Sie eine Luxuslimousine bekommen.

Im schlechtesten Fall eben eine „Rostlaube“. Denn woher soll der Verkäufer wissen, welche Vorlieben und Ideale Sie haben und zu welchen Konditionen Sie das Auto haben wollen?

[hr size=’big’]

[icon_text icon=”communication_speech-bubble-4.png” icon_position=”top” box=”false”]

Nach dem Briefing folgt das Re-Briefing, den Folgebesprechungen, in denen Vorschläge, Layout-Entwürfe etc. erbracht werden. Eventuelle Korrekturen oder Feinabstimmung können in dem Re-Briefing vorgenommen werden. So gesehen ist das Re-Briefing die Reaktion auf Ihr Briefing: auf der einen Seite, dass Ihre Ziele und Ideale richtig verstanden wurden– und auf der anderen Seite, für Sie als Absicherung, dass alle besprochenen Punkte erfüllt wurden.

Nach Abschluss der Auftragsarbeiten finden wir uns noch einmal zusammen. Zu einem so genannten De-Briefing.

In dem wird gemeinsam über Qualität und Auftragsdurchführung, sowie Feedback von Ihrer Seite aus gesprochen.

[/icon_text]

Post Author: luxmedia